Chronik ...

Bitte nicht verlieren!

Dies ist ein Aufruf an den jenigen, der heute seinen angetrunkenen Freund (kurz AF) irgendwo hat stehen lassen, so dass dieser alleine mit S-Bahn nach Hause fahren musste.

Mach das nie wieder!

Wir sind auch in dieser Bahn gefahren und diese Realsatire war einfach unglaublich:

(Ein furchtbarer Klingelton erschallt in der Bahn … AF betritt die Bühne und telefoniert)

AF: Eh, wieso hasse mich den stehen lassen…

AF: Ich bin hier in Duisburg oder so…

AF: Nach Essen?

AF: Ich glaub ich fahre auch nach Essen

AF (an die anderen Fahrgäste): Fahren wir nach Essen?

AF (wieder zum Telefon): Soll ich hier aussteigen?

AF: Essen?

AF: Ich kann auch hier aussteigen

AF: Ok, dann warte ich in Essen.

(AF legt auf und wendet sich an einen anderen Fahrgast (FG))

AF: Jetzt kommt Essen?

(FG reagiert nicht … ein älterer Herr springt ein (ÄH), aber AF spricht immer noch mit FG)

ÄH: Nein, jetzt kommt Styrum, Mühlheim HBF, Frohnhausem, Essen-West und dann Essen HBF.

AF: Essen HBF?

ÄH: Nein, jetzt kommt Styrum, Mühlheim HBF, Frohnhausem, Essen-West und dann Essen HBF.

AF: Der Zug fährt aber nach Essen HBF?

FG: Ja, ich denke schon.

(AF führt einen längeren Monolog über die Eta, Anschläge auf Züge und das man es halt nie weiss. Dann wendet er sich wieder an FG)

AF: Wo kommste her, wo willste hin?

FG: Mühlheim und ich steige gleich aus.

AF: Wie, Du kommst aus Mühlheim und steigst da aus?

(Verwirrt zieht AF von statten aber bevor er die Bühne verlässt noch ene Kommentar zu einem Mann mit einem grossen roten Koffer)

AF: Na, das ist mal ein grosser roter Koffer.

... des laufenden Wahnsinns