Chronik ...

Bücherecke

Cave Canem von Akif Pirincci

Also Felidae und Francis fand ich wirklich klasse, also griff ich bei Cave Canem, dem dritten Teil der Felidae-Reihe, sofort zu.

Francis ist in diesem Teil etwas älter geworden und will sich garnicht mehr um die Verbrechensbekämpfung kümmern, aber nachdem seine aktuelle Gespielin das nächste Opfer wird, nimmt er sich der Sache an. Da es sich bei den Opfern um Katzen und Hunde handelt bekmmt er einen Hundekollegen an die Seite und die beiden Versuchen herrauszufinden, wer da ihre Artgenossen tötet und damit versucht die Seiten gegeneinander auszuspielen.

Das Buch ist sehr langatmig und der vierbeinige Klugscheisser Francis schwafelt in diesem Teil soviel um den heissen Brei, daß man einfach mal ein paar Sätze weglassen muss, damit überhaupt noch etwas passiert. Spannend ist es irgendwie schon, aber das Ende enttäuschte mich wahnsinnig.

... des laufenden Wahnsinns