Chronik ...

Familienzuwachs

Zu meiner Ausstattung hat sich ein kleiner weisser Klapprechner gesellt. Die Rückseite des Deckels ziert ein weisser Apfel und das Gerät hört auf den Namen iBook G4. Damit bleibe ich dem Nischen der Computer-Welt treu und nach OS/2 und Linux bin ich jetzt bei Mac OS X angekommen.

Technisch gesehen handelt es sich um ein 14″ Notebook mit 640 MB Speicher, einem G4-Prozessor mit 933 Mhz und einer Airport-Extreme-Karte (andere Firmen nennen es einfach WLAN). Das Gerät ist schlicht, schlank und mit 2,7 kg auch nicht zu schwer. Der Akku hält 4-5 Stunden wenn man die CPU und Laufwerke nicht zu sehr fordert. Die Geräuschentwicklung ist praktisch nicht wahrnehmbar die Festplatte knarzt manchmal ganz leise und den Lüfter habe ich in den 3 Wochen nur einmal richtig gehört. Einzig das CD-Laufwerk kann manchmal recht laut werden.

Die Bedienung macht Spaß und man merkt das sich ein paar Leute Gedanken darüber gemacht haben, wie man einen Rechner benutzerfreundlich gestalten kann. Die einzige Hürde war bis jetzt die installation von GIMP aber das schaffe ich auch noch. Die mitgelieferte Software sieht auch sehr ordentlich aus. Besonders iTunes und iPhoto haben es mir angetan.

Ein Vorteil des Kleinen ist, dass ich mich jetzt auch fernab von zu Hause um meine Seite kümmern kann. Das erste kleine Redesign wird in ein paar Tagen zu sehen sein. Danach kommt dann auch etwas mehr Inhalt. Versprochen…

... des laufenden Wahnsinns